Ausstellende Künstler

Ausstellungskonzept „Transfer“ ab dem 18.6.2016

Gabriele Schweizer, die an der staatlichen Akademie der Bildenden Künste studiert hat und seitdem in Stuttgart lebt und arbeitet und ihre Tochter Margarete Kiss, die zur Zeit Freie Kunst an der Bauhaus Universität in Weimar studiert und in Leipzig lebt und arbeitet, zeigen Zeichnungen, Malerei und Installationen mit Licht, Klängen und Geräuschen.

Abgesehen davon, dass künstlerische Arbeitsprozesse immer einen Transfer der gedanklichen Welt in eine visuelle oder akustische Form sind, wird dieser Begriff in dieser Ausstellung in weiteren Ebenen thematisiert. Orte, die weit entfernt liegen, werden zusammengeführt, Bildträger durchmischt, Größen variiert, Klänge und Geräusche in sichtbare Formen umgesetzt, es verspricht spannend zu sein.

Die Galeristin Gabriele Hirschfeld pflegt ein offenes und experimentierfreudiges Ausstellungskonzept und bietet damit Raum für ungewöhnliche und interessante künstlerische Positionen.

Parallel zur Ausstellung von Gabriele Schweizer und Margarete Kiss sind ihre eigenen Keramiken in der Dauerausstellung zu sehen.

Nach der Vernissage ist die Galerie jeweils am ersten Freitag und Samstag im Monat zwischen 11 und 15 Uhr und nach Absprache (Telefon +49 711 695649) geöffnet.